Links und Adressen


Senioren InterNetz Blog

Dieser Senioren-Blog bietet ein Informations-Portal und eine Community für alle Senioren der Generation 50plus. Er enthält viele Musik-Tips zu Veranstaltungen aus Rock, Pop und Schlger-Szene. Ebenso Infos zur Gesundheit, Soziales, Urlaub und Freizeit.

Die Kunst des Alterns

In diesem Weblog schreibt Claudia Klinger (Jg. 1954) über das Altern. Zum einen über ihr eigenes Erleben, zum anderen über gesellschaftliche, politische, kulturelle und philosophische Dimensionen des heute so ungeliebten Themas. Forever young ... so will uns der Zeitgeist und viele strampeln sich dafür mühevoll ab, wohl wissend, dass am Ende der Kampf ja doch verloren geht. Geistig und körperlich möglichst fit zu bleiben, ist nicht falsch, doch wenn es zur Passion wird, verstellt dieses Bemühen den Blick auf die Vorteile und Früchte des Alterns. Eine Kunst des Alterns im Sinne einer Lebenskunst, verschreibt sich nicht dem Verdrängen, sondern sieht dem dritten und vierten Lebensalter aufgeschlossen und sogar ein bisschen neugierig entgegen. Zudem lädt die Autorin dazu ein, wer gerne einen Gastartikel schreiben möchte, auf ihrer Seite mit ihr Kontakt aufzunehmen.

evergreener.de - Klartext für Erwachsene

Wann ist man eigentlich alt? Titulierungen aller Art, mit denen der alte Mensch von Politik, Wirtschaft und Werbung freundlich umworben wird. Warum wir evergreener machen? Weil wir wissen, dass auch wir alt werden. Und weil wir frische, freche, bunte Informationen in unseren Recherchen immer vermißt haben.

kriegskind.de e.V.

Kriegskinder sind Menschen, die durch direkte oder indirekte des Krieges nachhaltig wirkende psychische und physische Schäden erlitten. Oft bleiben solche Kriegstraumatisierungen über Jahre unbewußt, sind aber doch wirksam und lösen komplexe seelische oder psychosomatische Krankheitsbilder aus. Die Lebensgestaltung eines so traumatisierten Menschen bleibt duch die Kriegserlebnisse geprägt und kann die nächste und übernächste Generatation verändern. Der Verein Kriegskind.de e.V. widmet sich der Diagnose, Behandlung und Erforschung von Spätfolgen kriegstraumatisierter Kinder des Zweiten Weltkrieges, totalitärer Unterdrückung und späterer kriegerischer Auseinandersetzungen und ist auch Anlaufstelle für Betroffene.

Psychotherapie im Alter

Die im Psychosozial-Verlag herausgegebene Zeitschrift "Psychotherapie im Alter" ist ein Forum für Psychotherapie, Psychiatrie, Psychosomatik und Beratung. Sie erscheint vierteljährlich und hat sich zur Aufgabe gesetzt, den umfassenden und Disziplin übergeifenden Dialog, der die Profilierung und Etablierug von Psychotherapie für ältere voranbringt, zu fördern.

Positiv Aging Newsletter auf Deutsch

Der Positiv Aging Newsletter von Kenneth und Mary Gergen, der für einen produktiven Dialog zwischen Forschung und Praxis eintriit, wird unterstützt durch: Web-based Health Education Foundation und dem Taos Institute. Einige Ausgaben werden auch übersetzt von Dipl.-Psych. Thomas Friedrich-Hett und überarbeitet von Dr. phil. Sylvia Roderbur.

Aesthetik des Alters

In unserem Alltagsverständnis von Ästhetik herrscht eine genaue Vorstellung davon, was als schön und was als häßlich definiert wird."Jede Art von ästhetischer Weltanschauung ist mit Egoismus nahe verwandt, wenn er nicht geradezu als eine ihrer Quellen gelten darf. (...) Wenn wir uns beispielsweise sorgfältig in acht nehmen, dem bunten Schmetterling etwas zu leide zu tun und im nächsten Augenblick den uns widerlichen Wurm achtlos oder  gar absichtlich mit unserem Fuß zertreten; - was haben wir denn anderes getan, als den Wurm mit dem Tod zu bestrafen, weil er vor unserem Schönheitssinn nicht so gut bestand, wie der Falter, der unser Aug' entzückt hat?"Arthur Schnitzler, 1985

Beratungsseiten über Wohnen, Betreuung und Pflege im Alter

Das Steindorf Privatinstitut für Sozialmanagement, das dieses Web-Angebot unter anderem mit einer Datenbank der Alters- und Pflegeheime betreibt, bietet Training, Coaching, Fort- und Weiterbildung für Führungskräfte der Sozialwirtschaft an. Als Unternehmensberatung im Bereich des Sozialmanagements erstellt es auch umfassende Betriebsanalysen von Alten- und Pflegeheimen sowie Optimierung der Betriebsablauforganisation.

Büro gegen Altersdiskriminierung e. V.

Der 1999 in Köln gegründete Verein setzt sich dafür ein, das verfassungsrechtlich verankerte Benachteiligungsverbots in Artikel 3 GG um den Begriff "Alter" zu erweitern, daß wirksame Gesetze gegen Altersdiskriminierung auf Bundesebene und ein umfassendes Altenhilfegesetz erlassen werden. Der Verein möchte die täglichen Diskriminierungen wegen des Lebensalters und die Vermittlung zwischen den Generationen bewußtmachen.

Deutsche Rheuma-Liga

Ziel der Deutschen Rheuma-Liga ist es, sich für die Verbesserung der besonderen Lebenssituation rheumakranker Menschen einzusetzen und für deren Bedürfnisse einzutreten. Die Wege hierzu sind Beratung und Begleitung der Betroffenen nach dem Prinzip "Hilfe zur Selbsthilfe", Aufklärung der Öffentlichkeit über rheumatische Erkrankungen mit dem Ziel ein besseres Verständnis für rheumakranke Mitmenschen und Patienten zu bewirken, Organisation und Koordination aller an der Betreuung und Versorgung beteiligter Berufsgruppen und Einrichtungen, Mitsprache in gesundheits- und sozialpolitischen Entscheidungsprozessen und Austausch über Ländergrenzen hinweg.

Deutsches Zentrum für Altersfragen

Das Deutsche Zentrum für Altersfragen ist ein auf dem Gebiet der Sozialen Gerontologie und Altenarbeit tätiges wissenschaftliches Forschungs- und Dokumentationsinstitut. Laut Satzung sollen Erkenntnisse über die Lebenslage alternder und alter Menschen erweitert, gesammelt, ausgewertet, aufbereitet und verbreitet werden.

Kuratorium Deutsche Altershilfe

Seit 40 Jahren entwickelt das Kuratorium Deutsche Altershilfe (KDA) Konzepte und Modelle für die Altenhilfe, fördert sie und hilft, sie in die Praxis umzusetzen.

Prof. Dr. François Höpflinger von der Forschungsdirektion Universitäres Institut Alter und Generationen (INAG)

Auf diesen Webseiten aus der Schweiz sind wissenschaftliche Texte und Studienunterlagen zu finden über: Ehe und Familie im Wandel, Unterlagen zur Familiensoziologie, Alter und Altern heute, Lebenslage älterer und betagter Menschen, Gerontologische Grundlagen zum mittleres Lebensalter, Generationenfragen und Generationenbeziehungen in heutiger Gesellschaft usw. Zusätzlich sind diverse Kurzgeschichten, Satiren und Fabeln unserer Nachfahren von François Höpflinger abrufbar.

Senioren Online-Service der Apotheken

SeniorenPro.de ist der Online-Service der Monatszeitschrift "Senioren Ratgeber", die in jeder Apotheke kostenlos erhältlich ist. In Verbindung mit GesundheitPro.de ist im Internet-Angebot auch eine Ärzteadressen-Datenbank mit 160.000 Einträgen von Ärzten, Kliniken, Reha-Kliniken, Zahnärzten und Zahnkliniken vorhanden.

Seniorenbüro Hamburg e.V.

Das Seniorenbüro Hamburg e.V. ist Anlaufstelle für Menschen, die nach Beruf und Bindung durch die Familie an der gesellschaftlichen Entwicklung teilhaben möchten und vor allem auch soziales und kulturelles Leben aktiv mitgestalten wollen. Das Seniorenbüro begleitet Menschen bei der Umsetzung ihrer Interessen in selbstbestimmte und -gewählte Handlungsfelder. Es fördert somit durch seine Arbeit Sinnfindung, Gemeinschaftsbildung und Kreativität im Alter. Das Seniorenbüro Hamburg e.V. bietet dfarüberhinaus eine eigene Zeitzeugenbörse mit Zeitzeugenberichten online an.

ZeitZeugen-Börse

Zeitgeschichte an sich ist nicht erfahrbar, sie wird als persönliche Geschichte und von jedem anders erlebt. Eine Gesellschaft verarmt, wenn sie das Wissen und die Erfahrung älterer Menschen nicht nutzt, um die kritischen Fragen der jüngeren Generation zu beantworten. Ziel der Zeitzeugenbörse ist, die unendliche Vielfalt persönlicher Erfahrungen und Erlebnisse, die jeder in sich trägt, der eine Weile gelebt hat, zu sammeln und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

IGH - Institut für ganzheitliche Heilverfahren

Leitung: Cornelia Labandowsky. Information und Anmeldung: Institut für ganzheitliche Heilverfahren, Sonnenhof, Holm Nr. 5, 24376 Schwackendorf,
Fon 0 46 43 - 186 926, Fax 0 46 43 - 186 936
Webseite: http://www.igh-sonnenhof.de/, Email: info@igh-sonnenhof.de
Der Sonnenhof ist nördlich von Kappeln wunderschön zwischen Schlei und Ostsee gelegen.

Nach oben

Zurück



© 2003-2018 by Dr. Dietmar Höhne

Aktuelle News


Neue Perspektiven für Beratung und Therapie älterer Menschen



Thomas Friedrich-Hett (Hg.), Positives Altern. Neue Perspektiven für Beratung und Therapie älterer Menschen, Oktober 2007, 230 Seiten, kart., 23,80 Euro ISBN: 978-3-89942-799-8

Ältere Menschen sind in Beratung und Psychotherapie deutlich unterrepräsentiert. Zurückzuführen ist dies weniger auf deren Vorbehalte als vielmehr auf Berührungsängste von Beratern und Therapeuten.

Mit der Perspektive des "Positiven Alterns" lädt dieser Band zu einer Rekonstruktion unserer Altersbilder ein. Ausgehend von einem systemischen Ansatz werden Grundelemente der beraterischen und therapeutischen Arbeit mit älteren Menschen formuliert und in ergänzenden Beiträgen praxisnah dargestellt. Themen sind dabei u.a. Partnerschaftsberatung im Alter, Beratung homosexueller Senioren, Schreibgruppen und erlebnistherapeutische Methoden, Empowerment-Coaching sowie feministische Seelsorge.

Thomas Friedrich-Hett (Dipl.-Psych. und exam. Krankenpfleger) ist seit über 20 Jahren in psychiatrischen Kontexten tätig. Er ist Lehrtherapeut für systemische Therapie und Beratung (viisa, SG) und arbeitet freiberuflich als Referent, Berater und Supervisor.

Zur Webseite

Zum Transcript-Verlag

Zu den Meldungen